In jenen Tagen aber….

 

In Impuls des Monats veröffentlicht | Kommentare geschlossen

AbendbeSINNung in der Kind-Jesu-Kapelle

20151023_235415Herzliche Einladung zur AbendbeSINNung in der Kind-Jesu-Kapelle am 16.12.2016, 19.30-21.30 Uhr.

 

Thema: „Eucharistie – Brot zum Leben“

 

 

 

 

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Singt dem Herrn ein neues Lied…

Herzliche Einladung zum Lobpreis am 06. Dezember  2016, 19.30 Uhr  in der

Kind-Jesu-Kapelle. Näheres können Sie dem Flyer entnehmen.

 

lobpreisflyer

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Abschied nach 156 Jahren

Danke für die Vergangenheit und vertrauensvoller Blick in die Zukunft

„Im Frühjahr 1860 wurde Mutter Assumpta (v.a.K.J.) im Vororte Döbling ein Haus nebst Kirche zum Preise von 32 000 Gulden angeboten. Das Wohnhaus war solid gebaut, gut erhalten und hatte einen geräumigen Hof …  Der Umzug der Schwestern erfolgte jedoch erst Ende des Jahres, da die zweckmäßige Einrichtung des neuen Hauses noch viel Arbeit ergab …“

so lesen wir in „Mutter Assumpta Maria de Exterde vom armen Kinde Jesus“ (S.56)

156 Jahre lang lebten und wirkten Schwestern vom armen Kinde Jesus in Wien-Döbling.

Generationen junger Menschen gingen durch ihre Bildungseinrichtungen – bis schließlich der Konvent der Schwestern im Juli 2016 die Räume der Klausur verließen, um im St. Carolus – Altersheim, in Wien – Währing ihre neuen Räumlichkeiten für ihren wohlverdienten Ruhestand zu beziehen.

Was geschieht mit „Döbling“?

Die Vereinigung der Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) führt nun den Betrieb des „Bildungszentrums Maria Regina“ weiter.

Um den Schwestern ein aufrichtiges Danke schön zu sagen, wurde am 19. Oktober d. J. ein
„Danke-Fest“ gefeiert.

Nach der Eucharistiefeier, der P. Paul Weninger vorstand, wurden Schwestern, Gäste, der Vorstand der VOSÖ, Repräsentanten der Schulbehörde, Absolventen und Freunde des Hauses in den Festsaal geladen. Lehrer, Lehrerinnen aller Schultypen und Mitarbeiter bereiteten ein gemütliches Zusammensein vor. Herzliche Begegnungen, Austausch von Erinnerungen und fröhliches Wiedersehen fanden trotz mancher Träne des Abschieds, statt.

HR Dir. J. Hackl spannte in seiner Dankesrede den Bogen vom Beginn und Eintreffens der Schwestern, bereits 1857 in Wien-Rossau, bis zum heutigen Fest einen Überblick über das Auf- und Ab in der Geschichte Döblings.

Die symbolträchtigen Geschenke eines jungen Weinstockes und einer Ikone wurden den Schwestern als Andenken an die Zeit in Döbling überreicht.

Natürlich versprach man, einander zu besuchen und in Kontakt zu bleiben, denn so schnell kann man „die Schwestern“ nicht vergessen!

 

 

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Internationales Treffen der Leiterinnen der Kongregation

Vom 22. – 27. August 2016 waren die Leiterinnen der Kongregation aus zwölf Ländern, in denen wir leben und wirken in Aachen-Burtscheid zusammen, um an der Neufassung unserer Lebensregel zu arbeiten.

Sr. Henriette, unsere Generaloberin sagt: „Unsere Lebensregel ist unsere gemeinsame Orientierung und somit der Maßstab unseres Ordenslebens, unserer Schwestern auf allen Kontinenten. Es geht in ihr um das Wesentliche, woraus und wofür wir leben.

Eine Überarbeitung und Aktualisierung kann aus diesem Grund auch nicht einfach als eine technische Aufgabe angesehen werden, sondern sie ist ein Prozess und muss begleitet werden von einer Phase der Revision, der Überprüfung unserer Lebensweise und der geistlichen Erneuerung unserer Kongregation. Deshalb ist es ein langer Weg, den wir heute gemeinsam beginnen.“

 

Der Satz Clara Feys hat bis heute nichts von seiner Aktualität verloren: „Wir wollen unsere heilige Regel zur Hand nehmen und dieselbe mit immer größerer Aufmerksamkeit betrachten, damit sie unserm Herzen immer klarer und fester eingeprägt werde. Diese unsere Regel ist ja der Weg, den unser Herr selbst uns vorgezeichnet hat, der Weg, auf welchem wir zur innigsten Vereinigung mit ihm gelangen können und sollen. (Konferenz vom 23.09.1859).

 

Wir haben nicht nur gearbeitet, sondern wir durften auch miteinander feiern, gemeinsam mit den Schwestern aus Burtscheid. Während des Grillfestes wurden Luftballons mit Ansichtskarten auf den Weg geschickt, die unsere Mitarbeiter vorbereitet haben.

Diese Überraschung ist ihnen wirklich gelungen!

In der Bildergalerie einige Impressionen!

 

 

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Begegnungen – Kind-Jesu-Kapelle

Prisma - Kopie

Für alle Interessierten oder die, die Neues ausprobieren wollen…

unser Programm von September bis November im Video….

 

 

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Indonesien – 13 Postulantinnen in das Noviziat aufgenommen

IMG-20160724-WA0037

Am 23.07.2016 wurden in Malang 13 Postulantinnen ins Noviziat aufgenommen. Wir freuen uns mit unseren Mitschwestern in Indonesien.

Sehen sie die Zeremonie im Video….

 

 

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Sr. Johann Baptist PIJ: Die Ärztin der Armen

Weder Bürgerkrieg noch Elend können sie einschüchtern: Seit mehr als 40 Jahren lebt die deutsche Ordensfrau und Ärztin Johann Baptist Umberg, 73, in Kolumbien. Mit Sanftmut und unerschütterlichem Gottvertrauen verwirklicht sie das Ideal, den Armen zu dienen.

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Willkommen auf der Website

Wir freuen uns, Sie auf unserer  Website begrüßen zu können. Hier finden Sie Informationen über die Kongregation. Wir zeigen Ihnen, wo in der Welt wir überall vertreten sind. Lernen Sie mehr über Mutter Clara Fey und Ihre Spiritualität, die wir heute noch leben. Schauen Sie sich gerne um!

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen
© Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesus | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz