Indonesien

Unser Kinderheim „Sang Timur“ in Nanggulan Yogyakarta

Yogyakarta ist eine Stadt im Zentrum der indonesischen Insel Java. Die Stadt bildet zusammen mit der Nachbarstadt Surakarta das Zentrum der traditionellen javanischen Kultur und ist aufgrund ihrer zahlreichen Universitäten auch das Bildungszentrum des Archipels.

Im Jahr 2004 lebten in Yogyakarta 511.744 Menschen auf 32,8 km², das ist eine Bevölkerungsdichte von 15.200 Menschen pro km². Zum Vergleich: In München, der dicht-besiedeltsten Stadt Deutschlands sind es 4.061 Einwohner pro km². Die Bevölkerung des gesamten Stadtgebietes mit den Vororten wird auf ca. 1,5 Millionen geschätzt.

Die Stadt liegt in einer sehr aktiven Vulkanzone: die Doppelvulkane Merapi und Merbabu liegen nur etwa 30 bzw. 40 Kilometer nördlich. Der Ausbruch des Merapi seit Ende Oktober 2010 hat das Leben in der Stadt durch seine Aschewolken in Mitleidenschaft gezogen.

In der Umgebung von Yogyakarta, in Nanggulan, wurde am 10. Juli 2002, das Kinderheim „Sang Timur“ der Schwestern vom armen Kinde Jesus gegründet. Dort leben 26 Kinder. Sie stammen durchweg aus armen Familien, von denen viele außerdem zerrüttet sind, so dass sie den Kindern kein wirkliches Zuhause bieten und auch ihre Versorgung und Ausbildung nicht sichern können. Auch müssen viele Eltern in einer anderen Stadt Arbeit suchen, was ein Familienleben, wie wir es kennen, nahezu unmöglich macht.

Die Schwestern widmen sich mit viel Liebe der Aufgabe, den Kindern eine Heimat zu geben, damit sie stabile Persönlichkeiten werden. Dies ist genauso wichtig, wie die Versorgung mit Nahrungsmitteln und der Schulunterricht, die natürlich auch nicht zu kurz kommen. Auf dem Foto sieht man, wie sich die Mädchen unterschiedlichsten Alters in der Küche mit der Vorbereitung für ein Festessen beschäftigen und sie haben offenbar viel Freude daran.

Dass die jungen Menschen, die ihnen anvertraut sind, behütet und fröhlich aufwachsen können, ist ein wichtiges Anliegen der Schwestern, die das Kinderheim „Sang Timur“ in Nanggulan führen.

Außer dem Kinderheim unterhalten die fünf Schwestern der Kommunität in Nanggulan noch einen Kindergarten und eine Ganztagsbetreuung für Schulkinder. Darüber hinaus arbeiten sie auch in der Gemeindepastoral mit.

Gerne können Sie diese herausfordernde Arbeit mit einer Spende unterstützen.

Spenden

Generalat der Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesus e.V.

Konto-Nr.: 4 007 084
Bankleitzahl: 390 500 00 (Sparkasse Aachen)
IBAN: DE64 3905 0000 0004 0070 84
SWIFT-BIC: AACSDE33XXX

© Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesus | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz